Brandverdacht im Wald

Die Sirenen heulten wieder am 28.01.2009 um 2:05 Uhr .
Brandverdacht im Wald zwischen Ebenthal und Prottes lautete die Alarmmeldung.
Kurz darauf rückten 12 Mann mit 2 Fahrzeugen richtung Ebenthal aus um Nachschau zu halten.
Der Brandverdacht entpuppte sich kurze Zeit später als Glutnester, die vermutlich von einem von Waldarbeitern
entzundenen Lagerfeuer übrigblieben, dessen Feuerschein in der Dunkelheit einen falschen Eindruck hinterließ.
Um eine Brandausbreitung und weitere Notrufe zu vermeiden wurden die Glutnester abgelöscht.




Veröffentlicht am
13:18:32 28.01.2009