News > Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Sonntag, den 01.02.2009, um 15:08 Uhr, wurden wir mittels Sirenenalarmierung zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person gerufen. Am Einsatzort eingetroffen, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Fahrzeuginsassen konnten sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien. Der Fahrzeuglenker war auf der Schneefahrbahn ins Schleudern gekommen und stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen am Fahrbahnrand einbetonierten Gedenkstein für zwei Verkehrstote. Beinahe hätte diese Gedenkstätte das Leben weiterer Menschen gekostet. Das Fahrzeug wurde gemeinsam mit der ebenfalls alarmierten Feuerwehr Schönkirchen-Reyersdorf geborgen. Während des Einsatzes war die LH 11 für den Fahrzeugverkehr gesperrt.Die drei verletzten Personen wurden mit dem Rettungshubschrauber bzw. Notarztwagen abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte:
FF Prottes: 15 Mitglieder mit 3 Fahrzeugen
FF Schönkirchen-Reyersdorf:  28 Mitglieder mit 4 Fahrzeugen
Rettung: 1 Notarzthubschrauber, 1 Notarztwagen, 1 Rettungswagen
Polizei: 1 Streife










Einen kurzen Videoclip vom Hubschrauberstart gibt es im Podcastbereich.




Veröffentlicht am
17:23:41 01.02.2009