Verkehrsunfall

Am Donnerstag, den 12.05.2016 um 15:59 wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes mittels SMS- Alarmierung zu einem Verkehrsunfall (T1) auf die L19 Richtung Matzen alarmiert. Nur kurze Zeit nach der Alarmierung rückten 8 Kameraden mit zwei Fahrzeugen zur besagten Einsatzadresse aus.

Die Lage bei Ankunft war:
Zwei PKW´s kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn frontal in einer Kurve. Beide Fahrzeuge stehen verkehrsbehindernd auf der Straße. Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden bei diesem Unfall zum Glück nur leicht verletzt.

Gesetzte Maßnahmen:
Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Um ein gefahrenloses Arbeiten an der Einsatzstelle zu gewährleisten, wurde eine Totalsperre der L19 zwischen Prottes und Matzen eingerichtet. Die ebenfalls alarmierte Rettung versorgte nach ihrem Eintreffen sofort die leicht verletzten Fahrzeuglenkerinnen. In weiterer Folge wurden die Fahrzeugbatterien von beiden Unfallfahrzeugen abgeklemmt. Da sich der Einsatz auf dem Einsatzgebiet der FF Matzen befand, wurde vom Einsatzleiter die Nachalarmierung der FF Matzen über die BAZ Mistelbach beschlossen. Nach der Unfallaufnahme und der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei konnte mit der Bergung der beiden Fahrzeugen begonnen werden. Unter Absprache mit den Kameraden der FF Matzen wurde beschlossen, dass ein Fahrzeug von der FF Matzen und ein Fahrzeug von der FF Prottes geborgen wird. Nach der Verladung auf die Abschleppachse wurde das Fahrzeug am Bauhof der Marktgemeinde Prottes sicher abgestellt.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz beendet, es wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.


Datum: Donnerstag, 12.05.2016
Alarmierung: Florian Mistelbach und SMS
Einsatzstichwort: Verkehrsunfall
Alarmstufe: T1
Einsatzort: L19 Richtung Matzen
Einsatzdauer: rund eine Stunde

 

 




Veröffentlicht am
09:29:00 13.05.2016