Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person

 Am Montag, den 31.10.2016 um 19:55 wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes (gemeinsam mit den Feuerwehren Ebenthal und Schönkirchen-Reyersdorf) mittels Sirenen und SMS Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person (T2) auf die L11 zwischen Prottes und Ebenthal alarmiert. Bereits drei Minuten nach der Alarmierung rückte die FF Prottes mit zwei Fahrzeugen und 18 Mann Besatzung zur Einsatzadresse aus.

Die Lage bei Ankunft war:

Ein PKW kam aus unbekannter Ursache von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Fahrzeug und kam am Dach zum Stillstand. Bei unserem Eintreffen waren Rettung und Polizei bereits vor Ort. Ein Sanitäter des Roten Kreuzes teilte uns mit, dass die Person aus dem Auto bereits befreit wurde. In weiterer Folge wurde die FF Schönkirchen-Reyersdorf, die noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle war, storniert.


Gesetzte Maßnahmen: 

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Um ein gefahrloses Arbeiten an der Einsatzstelle zu gewährleisten, wurde die L11 zwischen Prottes und Ebenthal während der Dauer des Einsatzes komplett gesperrt. Nach dem Eintreffen der FF Ebenthal wurde das Fahrzeug gemeinsam wieder auf die Räder gestellt. Da der Einsatz auf Ebenthaler Einsatzgebiet war, übergaben wir der FF Ebenthal den Einsatz und die FF Ebenthal führte im Anschluss die Fahrzeugbergung durch. Der Unfalllenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus eingeliefert.

Eingesetzte Kräfte:
FF Prottes
FF Ebenthal
FF Schönkirchen-Reyersdorf
Polizei  
Rotes Kreuz

Datum: Montag, 31.10.2016
Alarmierung: Florian Niederösterreich mittels Sirene und SMS
Einsatzstichwort: VU mit einer eingeklemmten Person
Alarmstufe: T2
Einsatzort: L11 Richtung Ebenthal
Einsatzdauer: rund eine dreiviertel Stunde





Ungefährer Einsatzort:

 



Veröffentlicht am
11:01:00 01.11.2016