Fahrzeugbergung

Am Sonntag, den 18.12.2016 um 21:50 wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes mittels SMS Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung (T1) alarmiert. Nur kurze Zeit nach der Alarmierung rückten 14 Kameraden mit zwei Fahrzeugen zur Fahrzeugbergung aus.

Die Lage bei Ankunft war:
Am Einsatzort eingetroffen, stellte sich herraus das sich der Einsatz eigentlich auf dem Einsatzgebiet der FF Gänserndorf befand. Nach Rücksprache mit dem Kommandant der FF Gänserndorf wurde entschieden, dass die FF Prottes diesen Einsatz abarbeitet. Ein PKW-Lenker kam aus bisher ungeklärter Ursache von der schneeglatten Fahrbahn ab, fuhr über eine Böschung in ein angrenzendes Feld, touchierte einen Baum und kam in weiterer Folge auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Lenker konnte das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen und blieb zum Glück unverletzt.

Gesetzte Maßnahmen:

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Um ein gefahrloses Arbeiten an der Einsatzstelle zu gewährleisten, wurde der Verkehr immer wieder teilweise angehalten. Das Unfallfahrzeug wurde mittels Seilwinde des RLFA 2000 aufgestellt und in weiterer Folge aus dem Feld gezogen.
Anschließend wurde der PKW sicher abgestellt.

Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet, es wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

Datum: Sonntag, 18.12.2016
Alarmierung: Florian Mistelbach mittels SMS
Einsatzstichwort: Fahrzeugbergung
Alarmstufe: T1
Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


 

 




Veröffentlicht am
17:25:00 19.12.2016