Türöffnung

Eine Verkettung vieler unglücklicher Umstände führte am Freitag, den 31.03.2017 zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Prottes.

Die Mutter eines Kleinkindes sperrte ihren PKW auf und setzte ihr Kind hinein. Anschließend wollte sie noch etwas aus dem Haus holen. Durch das bereits geöffnete Garagentor konnte eine Windböe durch die Einfahrt ziehen und schlug die Eingangstür des Hauses zu. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug ging, sah sie das die Tür des Fahrzeuges ebenfalls zugefallen war und sich das Auto bereits wieder von selbst versperrt hatte. Leider war die Handtasche der Frau mit dem Schlüsselbund für Auto und Haus ebenfalls im Fahrzeug versperrt. 

Um ihr Kind wieder aus dem Fahrzeug befreien zu können, musste der Reserveschlüssel des Fahrzeugs aus dem Haus geholt werden. Die Mutter entschied sich vollkommen richtig und alarmierte um 10:05 Uhr per Notruf die Feuerwehr.

Der diensthabende Disponent der BAZ Mistelbach alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Prottes mittels Sirenen- und SMS Alarmierung zu einer Türöffnung (T1) mit der Info - Kind in PKW eingeschlossen. Binnen kürzester Zeit rückte die FF Prottes mit dem RLFA 2000 und dem KDO zum Einsatzort in der Bahnstraße aus.


Nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleiter OBI Windsteig Roman konnte ein gekipptes Fenster des Hauses vorgefunden werden. Mittels Spezialwerkzeug wurde versucht das Fenster zu öffnen. Zeitgleich kümmerten sich einige Kameraden um den im PKW eingeschlossenen Sohn der jungen Mutter. Das Fenster konnte rasch geöffnet und der Zweitschlüssel des Fahrzeugs gefunden werden. Sichtlich erleichtert konnte die Mutter ihren Sohn wieder in ihre Arme nehmen.




Veröffentlicht am
09:08:00 01.04.2017