Verkehrsunfall

Am Dienstag, den 06.06.2017 um 17:23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes mittels Sirenen- und SMS Alarmierung zu einem Verkehrsunfall (T1) - PKW Bergung mit Betriebsmittelaustritt - auf die L11 Richtung Ebenthal alarmiert. Nur kurze Zeit nach der Alarmierung rückten 13 Kameraden mit drei Fahrzeugen zur besagten Einsatzadresse aus.

Die Lage bei Ankunft war:
Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein junger PKW Lenker von der Fahrbahn ab, fuhr gegen eine Böschung und kam in weiterer Folge in einem Feld zum Stillstand. Bei unserem Eintreffen wurde die Person bereits vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst versorgt. Eine Streife der Polizei war ebenfalls vor Ort.

Gesetzte Maßnahmen:

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Um ein gefahrloses Arbeiten an der Einsatzstelle zu gewährleisten, wurde die L11 wechselweise angehalten.
In weiterer Folge wurde die Fahrzeugbatterie von dem Unfallfahrzeug abgeklemmt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der PKW wieder auf die Straße gezogen. Anschließend wurde das Unfallfahrzeug sicher abgestellt. Nachdem die Einsatzstelle wieder gereinigt war, konnte sie wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet, es wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

An dieser Stelle herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen.

Datum: Dienstag, 06.06.2017
Alarmierung: Florian Mistelbach mittels Sirene und SMS
Einsatzstichwort: Verkehrsunfall
Alarmstufe: T1
Einsatzort: L11 Richtung Ebenthal
Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


 

 

 


Ungefährer Einsatzort:




Veröffentlicht am
21:51:00 06.06.2017