Tödliches Unglück auf einem Jugendzeltlager

Mehrere Kinder und Jugendliche aus dem Bezirk Gänserndorf haben an einem Jugendlager auf dem Campingplatz in St. Georgen am
Kreischberg teilgenommen. In der Nacht zum Samstag zog in diesem Bereich eine Gewitterfront auf, welche sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Unwetter mit Starkregen und heftigen Sturmböen entwickelte. Der verantwortliche Jugendbetreuer, Stephan Wegschaider, traf die Entscheidung die Jugendlichen in den Zelten in Sicherheit zu bringen. An eine Flucht mit kleinen Kindern, bei Dunkelheit über eine freie Fläche war nicht zu denken.

Im weiteren Verlauf hielt eines von drei Zelten den Sturmböen nicht Stand und die Jugendlichen wurden in die beiden
anderen Zelte gebracht.

Bei der Evakuierung des Zeltes wurde JFM Alexander Bartok aus Stripfing von der Feuerwehrjugendgruppe Tallesbrunn,
vermutlich von einem herumfliegenden Teil getroffen. Von den anwesenden Betreuern wurden sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet und der Rettungsdienst verständigt, welcher wenige Minuten später am Unfallort eintraf. Weitere Rettungskräfte der Polizei und Feuerwehr waren ebenfalls vor Ort. Am Samstag wurden die Jugendlichen nach Hause geholt, diese wurden gemeinsam mit den Eltern und Feuerwehrkameraden von einem Kriseninterventionsteam und Feuerwehrpeers betreut.

Die Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk trauern um Alexander.




Veröffentlicht am
08:24:00 06.08.2017