Funkübung

Ein sehr wichtiges Kommunikationsmittel der Feuerwehren und anderer Einsatzkräfte an der Einsatzstelle ist nach wie vor der Funk. Ohne diesen könnte keine Koordination stattfinden und Einsätze wären erheblich umständlicher abzuwickeln. Angefangen bei der Ausrückemeldung an die zuständige Bereichsalarmzentrale (in unserem Fall die BAZ Mistelbach), Nachforderung von Geräten bis zur Einrückemeldung - der Funk wird im Feuerwehralltag ständig benötigt.

Um im Einsatzfall auch reibungslos und schnell kommunizieren zu können, werden von den Feuerwehren des Unterabschnitts 5 (Auersthal, Schönkirchen-Reyersdorf und Prottes) abwechselnd Funkübungen gestaltet, bei welcher die Zusammenarbeit der teilnehmenden Einsatzkräfte verbessert wird.

Dieses Jahr fand die Funkübung in Prottes statt. Unter der Leitung von SB Schreiber Karl und LM Maierhofer Oliver wurden die Feuerwehren auf verschiedene Stationen aufgeteilt.

Nach dieser Aufteilung begann nun die Funkübung, bei welcher jedes Fahrzeug-Team zu der zugeteilten Station in Prottes fuhr und die Funkübung durchführte. 

Am Ende der Übung fand noch eine kurze Nachbesprechung statt und im Anschluss gab es eine Verpflegung im Feuerwehrhaus.


Die FF Prottes bedankt sich recht herzlich bei SB Schreiber Karl und LM Maierhofer Oliver für die Ausarbeitung der Übung, sowie bei den Feuerwehren Auersthal und Schönkirchen-Reyersdorf für die zahlreiche Teilnahme an der Übung!


 

 




Veröffentlicht am
15:57:00 11.03.2018