Tierrettung

Am Montag, den 23.04.2018 um 07:46 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes mittels Sirenen- und SMS Alarmierung zu einem nicht alltäglichen Einsatz in die Dörfleserstraße in Prottes alarmiert. Die Alarmierung lautete Tierrettung (T1) mit der Info, dass es sich um ein Pferd handelt. Nur kurze Zeit nach der Alarmierung rückten fünf Kameraden mit dem KDO und dem RLFA 2000 zur besagten Einsatzadresse aus.

Was war geschehen?
Ein Pferd verletzte sich am rechten Hinter
bein und kam im Stall zu Sturz. Das Pferd stürzte jedoch so unglücklich, sodass es aus eigener Kraft aufgrund des verletzten Hinterbeines nicht mehr aufstehen konnte. Da die Besitzer das ca. 800 kg schwere Tier aus eigener Kraft nicht aufrichten konnten, entschieden sie sich die Feuerwehr zu alarmieren. Denn wenn das Pferd nicht mehr aufstehen kann, bleibt aufgrund des fortgeschrittenen Alters nur mehr die Einschläferung des Tieres übrig.

Gesetze Maßnahmen:
Am Einsatzort eingetroffen, erwartete uns die Besitzerin bereits und führte uns zum Pferd. Am Stall angekommen, wurde gemeinsam die weitere Vorgehensweise besprochen. Die Problematik lag daran, dass das Pferd über den Rücken umgedreht werden musste. Dies war aber aufgrund der derzeitigen Lage des Pferds nicht möglich. Deshalb wurden Rundschlingen zur Hilfe genommen und mittels Muskelkraft wurde das verletzte Tier an eine Stelle im Stall gezogen, wo im Anschluss das Tier umgedreht werden könnte. Zwischendurch wurden immer wieder Pausen gemacht, um das Pferd durch Streicheln zu beruhigen. Um das Pferd jedoch über den Rücken umdrehen zu können, musste noch die Abtrennung zum Nebenstall entfernt werden. Nachdem dies geschehen war, konnte das Pferd auch umgedreht werden. Nach einer kurzen Verschnaufpause, kurz vor dem Eintreffen der ebenfalls verständigten Tierärztin, schaffte es das Pferd sogar von selbst aufzustehen.

Nach zwei schweißtreibenden Stunden war der Einsatz beendet, es wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

Datum: Montag, 23.04.2018
Alarmierung: Florian Mistelbach mittels Sirene und SMS
Einsatzstichwort: Tierrettung
Alarmstufe: T1
Einsatzort: Dörfleserstraße
Einsatzdauer: ca. zwei Stunden









Veröffentlicht am
11:09:00 23.04.2018