Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person

Am Donnerstag, den 26.07.2018 um 13:54 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes gemeinsam mit der Feuerwehr Gänserndorf und der Betriebsfeuerwehr OMV Gänserndorf mittels Sirenen und SMS Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person (T2) auf die L11 zwischen Prottes und Gänserndorf, kurz nach der Ortsausfahrt Prottes auf Höhe OMV Station Prottes 037 alarmiert. Bereits drei Minuten nach der Alarmierung rückte die FF Prottes mit drei Fahrzeuge und sechs Mann Besatzung zum Einsatz aus.

Die Lage bei Ankunft war:

Zwei PKW kollidierten aus unbekannter Ursache auf Höhe der OMV Station. Ein Fahrzeug steht leicht beschädigt am Straßenrand, ein weiteres liegt schwer beschädigt im Straßengraben bzw. auf der Zufahrt zur Station. Polizei, die BTF OMV Gänsernorf und die Rettung waren bei unserer Ankunft bereits vor Ort.

Gesetzte Maßnahmen: 

Sofort nach dem Eintreffen wurde die Einsatzstelle abgesichert, ein Brandschutz aufgebaut und die Straße komplett für den Verkehr gesperrt. Die Erkundung ergab, dass zum Glück entgegen der Alarmierung keine Person im Fahrzeug eingeklemmt war. Jedoch befand sich noch eine Person im schwer beschädigten Microcar. Die verletzte Frau wurde bereits von der anwesenden Notärztin versorgt. Unter Absprache mit der Notärztin wurde beschlossen, die verletzte Frau mittels Spineboard von der Fahrerseite aus dem Auto zu befreien. Gemeinsam mit den Kameraden der FF Gänserndorf wurde die Frau aus dem Auto befreit und im Anschluss dem Rettungsdienst übergeben. Da sich der Unfall in unserem Einsatzgebiet befand, und wir keine Hilfe von den ebenfalls alarmierten Feuerwehren mehr benötigten, konnten diese wieder einrücken. Nachdem die Unfallaufnahme der Polizei abgeschlossen war, wurden die Straße und der Straßengraben von herumliegenden Fahrzeugteilen gereinigt. Ausgetretene Betriebsmittel wurden mittels Ölbindemittel abgestreut. Nachdem die Rettung mit der verletzten Dame in ein umliegendes Krankenhaus gefahren war, konnte mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. Mittels Rundschlinge wurde das Microcar mit unserem HLF 2 auf die Zufahrt der OMV Station gezogen. Danach wurde es am Bauhof der Marktgemeinde Prottes gesichert abgestellt. Das zweite Unfallfahrzeug war noch fahrtüchtig und benötigte somit keine Hilfe der Feuerwehr.

Nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz beendet,
es wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

An dieser Stelle herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen.

Eingesetzte Kräfte:
FF Prottes - 3 Fahrzeuge 6 Mann
FF Gänserndorf
BTF OMV Gänserndorf
Rotes Kreuz - 1 RTW und 1 NEF
Polizei - 2 Streifenwagen

Datum: Donnerstag, 26.07.2018
Alarmierung: Florian Mistelbach mittels Sirene und SMS
Einsatzstichwort: VU mit 1 eingeklemmten Person
Alarmstufe: T2
Einsatzort: L11 Prottes Richtung Gänserndorf
Einsatzdauer: ca. 1 Stunde



 

 



Veröffentlicht am
14:37:00 26.07.2018