Unwettereinsatz

Am Montag, den 03.09.2018 um 07:34 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes mittels Sirenen- und SMS Alarmierung zu einem Unwettereinsatz (T1) in den Matznerstraße in Prottes alarmiert. Nur kurze Zeit nach der Alarmierung rückte das HLF 2 zur besagten Einsatzadresse aus.

Die Lage bei Ankunft war:
Aufgrund eines heftigen Gewitters in der Nacht wurden enorme Mengen Schlamm und Stroh von einem Feld ausgeschwemmt. Dadurch verstopfte ein Abfluss in der Nähe der Ortsausfahrt Richtung Matzen. In weiterer Folge wurde die komplette Matznerstraße mit den Nebengassen, ein Teil der L19 Richtung Matzen und der Hauptplatz verschlammt. 

Gesetzte Maßnahmen:

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und danach wurde als Erstmaßnahme der Gatsch mit Schaufeln von der Straße beseitigt. Die Gemeinde unterstützte uns mit einem Traktor und zwei Mann, welche das Stroh von den Kanaldeckeln entfernt haben, damit das Wasser wieder abfließen konnte und wir mit der Reinigung der Straße beginnen konnten. Nachdem dies erledigt war, wurde mit dem HD-Rohr und der Straßenwaschanlage die Straße gereinigt. Im Bereich von der Matznerstraße Kreuzung Lindengasse bis zum Hauptplatz mussten die Gehsteige oder Hauseinfahrten ebenfalls von den Verunreinigungen befreit werden. Am Parklatz vor dem Dorfzentrum und am Hauptplatz mussten besonders große Mengen Schlamm weggeschaufelt beziehungsweise gewaschen werden.
Wärend den Reinigungsarbeiten wurde uns von der Straßenmeisterei Gänserndorf mitgeteilt, dass auf der L19 Richtung Matzen ebenfalls die Straße stark verschmutzt ist. Sofort wurde auch diese Einsatzadresse angefahren. Auch hier wurde Erde von einem Feld ausgespült und die Straße verunreinigt. Die Arbeiter der Straßenmeisterei hatten hier jedoch schon sehr gute Vorarbeit geleistet, sodass die Straße nur mehr mittels Straßenwaschanlage gesäubert werden musste.

Nach acht schweißtreibenden Stunden waren alle Einsätze abgearbeitet.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Gemeinde und den Bewohnern der Matznerstraße bedanken, die uns bei den Reinigungsarbeiten unterstützt haben und mit Essen bzw. Getränke versorgt haben.

Nach ca. acht Stunden war der Einsatz beendet, es wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

Datum: Montag, 03.09.2018
Alarmierung: Florian Mistelbach mittels Sirene und SMS
Einsatzstichwort: Unwettereinsatz
Alarmstufe: T1
Einsatzdauer: ca. 8 Stunden


Mehr Fotos vom Einsatz finden Sie in unserer Bildergalerie!




Veröffentlicht am
19:23:00 03.09.2018