Funkleistungsabzeichen in Gold bestanden!

Am Samstag, den 09.03.2018 fand in der NÖ-Landesfeuerwehrschule in Tulln der Bewerb für das Funkleistungsabzeichen in der Stufe Gold statt.

Bei den verschiedenen Stationen mussten die Kameraden die erlernten Fähigkeiten, welche im Bezirk zuvor beübt wurden, unter Beweis stellen.

Das Funkleistungsabzeichen setzt sich aus folgenden Stationen zusammen:

1. Arbeiten mit dem Digitalfunkgerät
Hier muss das Funkgerät ordnungsgemäß eingeschaltet und bedient werden. Weiters werden auch genaue Fragen zum Funkgerät gestellt.

2. Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen
Die Teilnehmer bekommen einen vorgegebenen Text und müssen aufgrund der gegebenen Informationen einen richtigen Funkspruch absetzen.

3. Lotsendienst
Anhand einer Landkarte muss man ortsunkundige Feuerwehren per Funk zum Einsatzort führen.

4. Arbeiten in der Einsatzleitung
Neben der Übermittlung von Nachrichten per Funk müssen auch Lageskizzen oder das Einsatztagebuch angefertigt werden.

5. Erstellung und Absetzen einer Einsatzsofortmeldung

Die wichtigsten Daten vom Einsatz müssen erfasst und an die Bezirksalarmzentrale per Funk weitergeleitet werden.

6. Fragenkatalog
50 Fragen aus dem Bereich der Funktechnik und Funkordnung müssen gelernt werden, 10 Fragen werden gezogen und sind zu beantworten.

All diese Stationen konnten die Kameraden LM Schmidt Harald und FM Schröttner Alexander mit Bravour meistern.
Die Kameraden der FF Prottes gratulieren zur bestandenen Prüfung!




Veröffentlicht am
19:16:00 10.03.2019