Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Montag, den 18.11.2019 um 06:14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Prottes gemeinsam mit der Feuerwehr Schönkirchen-Reyersdorf mittels Sirenen und SMS Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person (T2) auf die L3161 zwischen Prottes und Reyersdorf alarmiert. Bereits drei Minuten nach der Alarmierung rückte die FF Prottes mit dem voll besetzten HLF 2 zur besagten Einsatzadresse aus. Nur kurze Zeit später folgen auch das KLF-W und das KDO. Somit waren binnen kürzester Zeit insgesamt 16 Mann an der Einsatzstelle.

Die Lage bei Ankunft war:

Ein PKW kollidierte auf einem unbeschrankten Bahnübergang aus bisher ungeklärter Ursache mit einem Zug. Der Fahrer des PKW´s ist in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wird vom bereits anwesenden Sanitäter des Roten Kreuzes medizinisch betreut. Die Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt und standen am Fahrbahnrand.

Gesetzte Maßnahmen: 

Sofort nach dem Eintreffen wurde die Einsatzstelle abgesichert, eine Beleuchtung aufgebaut und die Straße für den Verkehr gesperrt. Zeitgleich wurde ebenfalls das hydraulische Rettungsgerät in Stellung gebracht. Die eintreffenden Kameraden der FF Schönkirchen - Reyersdorf sicherten ebenfalls die Straße ab und stellten ein hydraulisches Rettungsgerät als Reserve ab. Unter Absprache mit dem Notarzt wurde eine Zugangsöffnung mit dem hydraulischen Spreizer bei der Fahrertür geschaffen. Nachdem die Tür geöffnet war, konnte die verletzte Person mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet, und dem Rettungsdienst übergeben werden. Aufgrund der Verletzungen wurde vom Notarzt entschieden, den Rettungshubschrauber Christophorus 9 nachzualarmieren.
Nach der Freigabe durch die Polizei konnte mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. Es wurde die Batterie des Fahrzeugs abgeklemmt. Mittels Seilwinde des HLF 2 der Kameraden aus Schönkirchen - Reyersdorf wurde das Fahrzeug vom Bahndamm gezogen und im Anschluss gesichert abgestellt. Nachdem die Fahrzeugbergung beendet war, konnten die Kameraden aus Schönkirchen - Reyersdorf wieder einrücken. Von der FF Prottes wurden noch herumliegende Fahrzeugteile eingesammelt und die Straße gereinigt. Nachdem der Rettungshubschrauber gestartet war, konnte auch die FF Prottes einrücken.

Nach fast zwei Stunden war der Einsatz beendet,
es wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

An dieser Stelle herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen.

Eingesetzte Kräfte:
FF Prottes - 3 Fahrzeuge, 16 Mann
FF Schönkirchen - Reyersdorf
Rotes Kreuz
Christophorus 9
Polizei

Datum: Montag, 18.11.2019
Alarmierung: Florian Mistelbach mittels Sirene und SMS
Einsatzstichwort: VU mit 1 eingeklemmten Person
Alarmstufe: T2
Einsatzort: L3161 Richtung Reyersdorf
Einsatzdauer: ca. 2 Stunden


 








Veröffentlicht am
09:10:00 18.11.2019